LG NRW: KI-Workshop: “Was bedeutet gutes Design in Zeiten von GenAI?”

Home LG NRW: KI-Workshop: “Was bedeutet gutes Design in Zeiten von GenAI?”

Was ChatGPT für die schreibende Zunft, das sind Midjourney, Dall-E und das neue Photoshop für Artdirektoren und Gestalter: Die Bild-KI-Tools haben in den letzten 12 Monaten die Design-Welt in einem Maße verändert wie keine Technologie zuvor. Kurzfristig fühlte sich jeder als Designer, doch wenige Monate später zeigt sich: Auch im Design produzieren die neuen GenAI-Tools maximal Mittelmaß, wenn man nicht weiß, wie man richtig promptet.

Worauf es ankommt, das zeigt uns Agnes Lison, Artdirektorin der uns seit langem verbundenen Münchner Agentur In A Nutshell, in einem 90-minütigen Design-KI-Workshop.

Wir erfahren:
* welche Tools führend sind und wozu sie am besten geeignet sind
* welche Befehle es braucht, um wirklich gute Bilder zu prompten
* wo GenAI gestalterisch ihre Grenzen hat – und wo es daher lohnt, bewusst auf KI zu verzichten

Wir werden auch das Thema Bildrechte und die technologische Basis der Bild-KI streifen, der Fokus aber soll auf der praktischen Arbeit mit den Tools liegen.

 

Wann:

Mittwoch, 03.07.2024

14:00 – 15:30 Uhr

 

Wo:

Online

Anmeldeformular
Abmeldeformular

    Mitgliedschaft *
    Anrede *
    Titel
    Vorname *
    Nachname *
    Firma *
    Position *
    E-Mail *
    Teilnahmebedingungen *

    Für Mitglieder kostenfrei.
    Für Nichtmitglieder ist eine einmalige kostenfreie Teilnahme möglich.

    Weiterhin bitten wir um Ihr Verständnis, dass eine Teilnahme für Dienstleister, Berater*innen oder sonstige Personen, die nicht in Unternehmen, Verbänden, Non-profit-Organisationen oder vergleichbaren Institutionen mit der Wahrnehmung von Kommunikations-Themen beauftragt sind (siehe §3 der Satzung), leider nicht möglich ist. Dies gilt auch für die Förderpartner des BdKom.

    Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist eine Weitergabe von Name, Funktion und Unternehmen an den Gastgeber der Veranstaltung verbunden.

    Datenschutzhinweis *

    Die Veranstaltungen des BdKom dienen dem Erfahrungsaustausch und der Vernetzung der Teilnehmer*innen untereinander. Daher werden Ihre Anmeldedaten wie Name, Firma und Funktion auch für eine Teilnehmerliste genutzt, die bei den Veranstaltungen auch für andere Teilnehmer*innen sichtbar ist. Wenn Sie das nicht wünschen, geben Sie uns bitte unter info@bdkom.de Bescheid. Darüber hinaus wird die Teilnehmerliste zur Veranstaltungsorganisation auch dem Gastgeber der Veranstaltung übermittelt.

    Bei digitalen Veranstaltungsformaten nutzen wir die Dienste von Microsoft Teams. Wir weisen darauf hin, dass Ihre Daten einschließlich Ihrer E-Mail-Adresse auch für andere Teilnehmer*innen sichtbar sind. Die Nutzung von Microsoft Teams erfolgt über den Zugang unseres Dienstleisters Quadriga Media Berlin GmbH. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung von Quadriga und in der Datenschutzrichtlinie von Microsoft. Darüber hinaus erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten nach den Maßgaben unserer Datenschutzordnung.